Weitere Infos

Was du sonst noch wissen solltest


Hier findest Du zahlreiche Detail-Informationen über unseren Flugbetrieb. Sollten dennoch Fragen offen bleiben, zögere nicht, uns ein E-Mail zu schreiben oder auf +41 41 620 12 12 anzurufen. 

Schulungsprogramm
Unser tägliches Schulungsprogramm veröffentlichen wir jeweils am Vorabend ab 21 Uhr auf unseren Schulungsinfos (Twitter). Zudem publizieren wir immer am Sonntag Abend eine Vorschau für die kommende Woche. Grundsätzlich ist Schulung wie folgt geplant:

Schulung am Übungshang

Wöchentlich Dienstag und Mittwoch, sowie alternierend Samstag oder Sonntag. Die genauen Termine findest du in unserem Jahresprogramm.

 

Schulung am Übungshang dauert in der Regel von 8.30 bis 14.30 Uhr.

 

An den Übungshang können nicht nur Schüler zum Ausbildungsbeginn kommen, sondern auch solche, die die Starttechnik wieder mal perfektionieren oder den Rückwärtsstart erlernen möchten. Ein einmaliger Besuch im Laufe der Höhenflugausbildung wird für die Erlangung des Thermikstempels auch verlangt.

 

Die Anmeldung erfolgt über das entsprechende Anmeldeformular für Kurse bis spätestens am Vortag.

 

 

  

 

   

 

 

 

 


Höhenflüge:

März bis Oktober:

Donnerstag bis Montag

November bis Februar:

Freitag bis Sonntag

 

Die Unterrichtszeit der Höhenflüge richtet sich je nach Jahreszeit, Wetterverhältnissen und Anzahl Anmeldungen, wobei tendenziell folgendes geplant ist:
Montag:

Nachmittags-/Abendflüge zB. 14.30 bis 20.00 Uhr am Niederbauen.

Donnerstag:

Tagesflüge zB. 09.30 bis 16.00 Uhr an der Büelen.

Freitag bis Sonntag:

Tagesflüge zB. 10.00 bis 17.00 Uhr am Niederbauen oder im Engelbergertal.

Selbstverständlich kannst du jeweils auch später kommen oder früher gehen (bitte im Höhenflug-Anmeldeformular jeweils vermerken).

 

Die Anmeldung erfolgt über das Höhenflugformular bis am Vortag bis 20 Uhr (damit wir wissen, ob genügend Anmeldungen eingehen). Nachmeldungen sind bis am Morgen um 8 Uhr möglich (damit wir entsprechendes Material an den Treffpunkt mitbringen können). 



Versicherungen

Zum Gleitschirmfliegen brauchst du eine Haftpflichtversicherung. Beachte, dass die normale Privat-Haftpflichversicherung dafür nicht reicht. Wir empfehlen die Versicherung beim Schweizerischen Hängegleiterverband, die aber nur abgeschlossen werden kann, wenn man dort Mitglied ist (was sich sowieso lohnt!). Infos findest du hier.

 

Gleitschirmfliegen ist KEINE Risikosportart. Die normale obligatorische Unfallversicherung in der Schweiz deckt Gleitschirmunfälle. Personen mit Wohnsitz im Ausland müssen mit Ihrer Kranken- oder Unfallversicherung abgeklärt haben, ob Gleitschirmfliegen auch abgedeckt ist.

 


Diverses

Privatflugstunden:

Falls Du ausserhalb unseres Programms fliegen möchtest, sind jederzeit Privatflugstunden für CHF 75.-/h möglich.

 

Thermikstempel:

Um während der Schulung Thermikfliegen zu dürfen, erwirbst du gemäss unseren internen Richtlinien einen Thermikstempel. Was es dazu brauchst, findest du auf unserem Thermiktest unter Downloads.

 

Ausbilund nach DHV-/OeAC-Richtlinien:

Unsere Flugschule ist auch DHV-/OeAC-geprüft. Verlange die speziellen Infos, falls du an einer Ausbildung nach diesen Richtlinien interessiert bist.